Scopri

Einfache Apfeltorte

Eine einfache und schnelle Apfeltorte, die mit ihrem Duft Kindheitserinnerungen weckt, ist definitiv ein Must-have des italienischen Frühstücks.

Schwierigkeit: easy

Schwierigkeit: easy

Schwierigkeit: easy

Schwierigkeit: easy

Zubereitung

  1. 01 /

    Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen.
    8 Äpfel in ca. 1,5-cm-Stücke und die restlichen zwei in dünne Scheiben schneiden. Mit letzteren wird die Torte belegt.
    Eier mit dem Zucker aufschlagen und die flüssige Butter, das durchgesiebte Mehl und Backpulver, die zuvor miteinander verrührt wurden, unterrühren.
    Salz und Milch hinzugeben und, wenn ein glatter Teig entstanden ist, die Apfelstücke gut unterrühren.
    Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben und die Oberfläche glattstreichen.
    Mit den Apfelscheiben belegen und mit 2 Esslöffeln Zucker bestreuen, damit die Torte oben schön karamellisiert.
    Die Torte im vorgeheizten Ofen mit Umluft auf 180° für circa 45 Minuten backen. Nach der Backzeit eine Stäbchenprobe machen: Wenn Sie den Zahnstocher herausziehen und er trocken ist, ist die Torte fertig.
    Kuchen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreut servieren.

Zutaten

10 Äpfel „Golden Delicious“
180 g Mehl
2 Eier
90 g Zucker für den Teig
2 Esslöffel Zucker zum Bestreuen der Torte
100 g flüssige Butter
1 Packung Backpulver
1 Prise Salz
100 ml Milch
100 g Puderzucker

Sie können auch mögen

Biskuitkuchen

Biskuit ist ein weicher und leichter Boden, der in der Konditorei zur Herstellung von gefüllten Torten, süßen Brötchen und Gebäck verwendet wird. Er wird mit nur wenigen Zutaten wie Eiern, Zucker und Mehl zubereitet und ist ein Muss für jeden Konditor und jede Konditorin.

Orangenbrot
Kakao-Diamanten
Schokoladencreme

Eine aufsehenerregende Version des Klassikers – sowohl was den Geschmack als auch die geringe Zubereitungszeit angeht

Canestrelli

Canestrelli sind deshalb so köstlich, weil sie aus einer besonderen Art von Mürbteig, einem Mürbteig mit gekochtem Eigelb, hergestellt werden. Dadurch werden sie besonders krümelig, mürbe und zart.

Fave dei Morti – Die Toten-Bohnen-Kekse
Biskuitkuchen

Biskuit ist ein weicher und leichter Boden, der in der Konditorei zur Herstellung von gefüllten Torten, süßen Brötchen und Gebäck verwendet wird. Er wird mit nur wenigen Zutaten wie Eiern, Zucker und Mehl zubereitet und ist ein Muss für jeden Konditor und jede Konditorin.

Orangenbrot
Kakao-Diamanten
Schokoladencreme

Eine aufsehenerregende Version des Klassikers – sowohl was den Geschmack als auch die geringe Zubereitungszeit angeht

Canestrelli

Canestrelli sind deshalb so köstlich, weil sie aus einer besonderen Art von Mürbteig, einem Mürbteig mit gekochtem Eigelb, hergestellt werden. Dadurch werden sie besonders krümelig, mürbe und zart.

Fave dei Morti – Die Toten-Bohnen-Kekse
Zu den Favoriten hinzufügen
Copyright © 2024 Cuciniamo S.r.l. - P.iva e Cod. Fisc. 11653660966 Alle Rechte vorbehalten. Privacy policy | Cookie policy | Anpassen