Scopri

Mailänder Polpette Mondeghili Frikadellen

Die Besonderheit der Mailänder Mondeghili Frikadellen besteht darin, dass sie aus übriggebliebenen Fleischgerichten, wie Braten,gekochtem Fleisch oder Schmorbraten, zubereitet werden.

Küchenchefs Danilo Angè

Schwierigkeit: easy

Zubereitung: 40'

Kochen: 5'

Schwierigkeit: easy

Zubereitung: 40'

Kochen: 5'

Küchenchefs Danilo Angè

Schwierigkeit: easy

Zubereitung: 40'

Kochen: 5'

Schwierigkeit: easy

Zubereitung: 40'

Kochen: 5'

Zubereitung

  1. 01 / Die Frikadellenmasse vorbereiten

    Das Toastbrot in eine Schüssel geben

    Mit der Milch übergießen und einweichen lassen, bis das Brot weich wird

    Die Blätter von den Petersilienzweigen zupfen und fein hacken

    Das Fleisch durch den Fleischwolf drehen und in eine Schüssel geben

    Das weiche Toastbrot sorgfältig ausdrücken und zum Hackfleisch geben

    Den Parmesan, die gehackte Petersilie und ein Ei dazugeben

    Etwas Zitronenschale abreiben und zu der Masse geben

    Etwas geriebene Muskatnuss dazugeben

    Salzen und pfeffern

    Die Masse sorgfältig mit den Händen vermengen damit alle Zutaten gut vermischt werden

    Die Masse sollte am Ende kompakt, aber nicht zu hart sein und nicht an den Händen kleben

  2. 02 / Die Frikadellen formen

    Aus der Masse golfballgroße Kugeln formen

    Mit den Händen rollen, um eine runde Form zu erzielen

    Die Frikadellen sollten sehr kompakt sein

    Die Frikadellen sowohl oben als auch unten leicht plattdrücken

  3. 03 / Die Frikadellen panieren

    Die Eier in Eine Schüssel geben

    Die Brotbrösel auf einen Teller oder in eine Ofenform geben

    Die Frikadellen Erster Gang in das Ei tauchen und dann in den Brotbröseln wälzen

    Die Panade gut andrücken

  4. 04 / Die Frikadellen braten

    Die geklärte Butter in eine Pfanne geben

    Die Salbeiblätter dazugeben

    Sobald die Butter geschmolzen ist, die Temperatur erhöhen und ein paar Frikadellen in die Pfanne geben

    Die Frikadellen wenden, sobald sie auf einer Seite goldbraun sind

    Die Frikadellen fertigbraten, bis sie auf beiden Seiten eine goldbraune Farbe angenommen haben

    Sie sollten außen goldbraun, innen aber noch weich sein

    Die Frikadellen dann auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen

  5. 05 / Anrichten

    Die Frikadellen entweder alle zusammen in einer Pfanne oder individuell portioniert servieren

Weinempfehlung

In Anlehnung an die lombardische Herkunft der Mondeghili Frikadellen können Sie sie mit einem gut strukturierten und kräftigen Rotwein, wie einem San Colombano servieren.

Wenn Sie die Frikadellen zum Aperitif reichen, ist auch ein spritziger Franciacorta hervorragend geeignet oder Sie können sich an einen Spritz Cocktail als Begleitung zu den Frikadellen heranwagen.

Sie können die Frikadellen ein paar Stunden vor dem Verzehr formen und panieren und sie im Kühlschrank lagern, bis Sie sie fertig zubereiten möchten.

Sie können sie auch im Voraus anbraten, die Frikadellen sind auch auf Raumtemperatur köstlich. Wenn Sie Gäste erwarten, vermeiden Sie so, dass der unangenehmen Frittier-Geruch noch wahrnehmbar ist.

Vergessen Sie nicht das Toastbrot in Milch einzuweichen, sonst werden die Frikadellen am Ende hart und wenig angenehm zu essen.

Drücken Sie das Brot, bevor sie es zum Fleisch geben, sorgfältig aus, damit die Masse nicht zu flüssig wird.

Üben Sie sowohl beim Formen als auch beim Panieren der Frikadellen genügend Druck aus, damit die Frikadellen kompakt bleiben und beim Braten nicht zerfallen.

Achten Sie darauf, dass Ihre Frikadellen nicht alle unterschiedlich groß sind, sie sollten alle die gleiche Größe haben damit sie gleichmäßig garen.

Die Frikadellen sollten außen goldbraun und innen weich sein: erhöhen Sie die Temperatur, sobald Sie mit dem Anbraten beginnen, damit die knusprige Kruste entsteht und senken Sie sie gegen Ende der Garzeit wieder, damit die Frikadellen nicht anbrennen.

Bewahren Sie übriggebliebene Frikadellen zugedeckt im Kühlschrank auf: sie sind auch am Tag danach noch hervorragend, egal ob Sie sie lauwarm, auf Raumtemperatur oder im Ofen aufgewärmt verspeisen.

Wenn Sie Fleisch verwenden, das sie vorher nicht eingefroren haben, können Sie die Frikadellen auch im Gefrierfach lagern und sie am Tag der Verwendung im Kühlschrank auftauen lassen.

Die Besonderheit der Mailänder Mondeghili Frikadellen besteht darin, dass sie aus übriggebliebenen Fleischgerichten, wie Braten,gekochtem Fleisch oder Schmorbraten, zubereitet werden.

Sie können das Fleisch auch nach Belieben zusammen mit gekochtem Schinken oder Rohschinken, Rohwurst oder Wurstbrät zerkleinern.

Wenn Sie es würziger mögen, können Sie zusammen mit der Petersilie auch eine Knoblauchzehe hacken und zur Frikadellemasse geben.

Die geklärte Butter sorgt dafür, dass Sie die Frikadellen braten können, ohne dass das Bratfett dabei verbrennt: Sie können die Butter auch durch natives Olivenöl extra, Erdnuss- oder Sonnenblumenöl ersetzen.

In Mailand werden die Frikadellen als Antipasto oder zum Aperitif gereicht. Für eine elegantere Präsentation des Gerichts können Sie die Frikadellen einzeln portioniert, mit etwas Mayonnaise und einem mit den Frikadellen angebratenem Salbeiblatt garniert, servieren.

Zutaten für 4 Personen

500 g Fleisch (übriger Bratenoder gekochtes Fleisch)

1 Ei für die Fleischmasse

2 Eier für die Panade

1 Zitrone

100 g Toastbrot

100 ml Milch

30 g Petersilie

80 g geriebener Parmesan

Muskatnuss

200 g Brotbrösel

200 g geklärte Butter

2 Salbeiblätter

Salz und Pfeffer

Weinempfehlung

In Anlehnung an die lombardische Herkunft der Mondeghili Frikadellen können Sie sie mit einem gut strukturierten und kräftigen Rotwein, wie einem San Colombano servieren.

Wenn Sie die Frikadellen zum Aperitif reichen, ist auch ein spritziger Franciacorta hervorragend geeignet oder Sie können sich an einen Spritz Cocktail als Begleitung zu den Frikadellen heranwagen.

Sie können auch mögen

Kalbsbraten

Lassen Sie sich vom Metzger Ihres Vertrauens beraten: er wird Ihnen sagen können, wie hoch der Bindegewebegehalt des von Ihnen gewählten Fleischstückes ist und Sie können dementsprechend die Garzeit anpassen.

Rinderschmorbraten mit Polenta

Der Rinderschmorbraten mit Rotwein, der im Norden Italiens klassischerweise zu besonderen Anlässen zubereitet wird, ist auch deshalb so köstlich, weil das Fleisch besonders zart ist: es sollte auf der Zunge zergehen.

Herzhafter Cheesecake mit Taralli und Himbeeren
Jakobsmuschelbällchen mit Scampi und Kaviar
Austern mit Prosecco-Gelee
Salzige Torte mit Caciocavallo, getrockneten Tomaten, Kapern und Pesto
Kalbsbraten

Lassen Sie sich vom Metzger Ihres Vertrauens beraten: er wird Ihnen sagen können, wie hoch der Bindegewebegehalt des von Ihnen gewählten Fleischstückes ist und Sie können dementsprechend die Garzeit anpassen.

Rinderschmorbraten mit Polenta

Der Rinderschmorbraten mit Rotwein, der im Norden Italiens klassischerweise zu besonderen Anlässen zubereitet wird, ist auch deshalb so köstlich, weil das Fleisch besonders zart ist: es sollte auf der Zunge zergehen.

Herzhafter Cheesecake mit Taralli und Himbeeren
Jakobsmuschelbällchen mit Scampi und Kaviar
Austern mit Prosecco-Gelee
Salzige Torte mit Caciocavallo, getrockneten Tomaten, Kapern und Pesto
Zu den Favoriten hinzufügen
Copyright © 2024 Cuciniamo S.r.l. - P.iva e Cod. Fisc. 11653660966 Alle Rechte vorbehalten. Privacy policy | Cookie policy | Anpassen