Scopri

Ravioli mit Ricotta-Spinat-Füllung

Ravioli mit Ricotta-Spinat-Füllung sind eine der bekanntesten gefüllten Pasta-Sorten aus frischem.
Ravioli mit Ricotta-Spinat-Füllung sind eine der bekanntesten gefüllten Pasta-Sorten aus frischem.

Küchenchefs Danilo Angè

Schwierigkeit: medium

Zubereitung: 40'

Kochen: 10'

Schwierigkeit: medium

Zubereitung: 40'

Kochen: 10'

Küchenchefs Danilo Angè

Schwierigkeit: medium

Zubereitung: 40'

Kochen: 10'

Schwierigkeit: medium

Zubereitung: 40'

Kochen: 10'

Grundrezepte

Frische Eierteig-Pasta – Grundteig

Zubereitung

  1. 01 / Den Spinat vorbereiten

    Den gewaschenen Blattspinat in einer Pfanne mit wenig Olivenöl sautieren

    Abtropfen und abkühlen lassen

    Den Spinat fein hacken

  2. 02 / Die Füllung zubereiten

    Die Ricotta in eine Schüssel geben

    Den gehackten Spinat, den geriebenen Parmesan, geriebene Muskatnuss und den gehackten Basilikum dazugeben

    Mit Salz und Pfeffer abschmecken

    Die Füllung in einen Spritzbeutel füllen

  3. 03 / Die Ravioli füllen

    Die Pasta auf eine Dicke von 1/1,5 mm ausrollen

    Die Füllung mit einem Abstand von circa 4 -5 cm mit dem Spritzbeutel auf die Pasta aufspritzen

    Die Pasta zusammenfalten

    Die Pasta zwischen den Füllungsportionen zusammendrücken, um die Ravioli zu formen

    Die Ravioli mit einem Teigausstecher in Halbmond-Formen ausstechen

    Die Ravioli Erster Gang mit den Fingern und anschließend vorsichtig mit den Zinken einer Gabel verschließen und auf ein bemehltes Tablett geben

  4. 04 / Die Sauce zubereiten

    Salbei und Butter in eine Pfanne geben und die Butter auf niedriger Flamme schmelzen

  5. 05 / Die Ravioli kochen

    Die Ravioli in kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten kochen

  6. 06 / Anrichten

    Die Ravioli auf die Servierteller verteilen und mit etwas geriebenem Parmesan garnieren

    Spolverateli con il parmigiano reggiano

Weinempfehlung

Zu den Ravioli mit Ricotta-Spinat-Füllung passt ein frischer und trockener, körperreicher Weißwein, wie ein Chardonnay, Riesling oder Sauvignon. Auch ein perlender Prosecco Brut sorgt für eine fantastische Kombination.

Grundrezepte

Frische Eierteig-Pasta – Grundteig

Ravioli können sowohl für die sofortige als auch für eine spätere Verwendung zubereitet werden.

Die frische Pasta kann einen Tag vorher zubereitet und in Klarsichtfolie gewickelt im Kühlschrank aufbewahrt, oder sogar noch weiter im Voraus zubereitet und im Tiefkühlfach vakuumverpackt oder in Gefrierbeuteln gelagert werden.

Die Füllung lässt sich ebenfalls einen Tag vorher zubereiten und im Kühlschrank lagern.

Die gefüllten Ravioli kann man entweder sofort oder innerhalb der nächsten 4 bis 5 Stunden kochen. In letzterem Fall sollten Sie sicherstellen, dass die Füllung keinesfalls zu flüssig ist und die Ravioli auf ein mit Backpapier ausgelegtes Tablett geben, sie mit Hartweizengrieß oder Reismehl bestäuben und sie im Kühlschrank aufbewahren.

Sie können die Ravioli auch einfrieren und nach Bedarf verwenden, wobei Sie sie einfach in kochendem, gesalzenem Wasser kochen können, ohne sie aufzutauen.

Die Füllung darf nicht zu flüssig sein, damit sie den Teig nicht durchnässt: drücken Sie deshalb den Spinat gut aus und verwenden Sie eine Ricotta mit geringem Wassergehalt.

Verarbeiten Sie die frische Pasta nicht sofort nach der Zubereitung des Teigs, sondern lassen Sie sie vorher mindestens 30 Minuten in Klarsichtfolie eingewickelt ruhen.

Um sicherzustellen, dass Pasta und Füllung zur gleichen Zeit gar werden, darf die Pasta nicht zu dick sein.

Achten Sie beim Füllen der Ravioli darauf, dass keine Luft zwischen Pasta und Füllung zurückbleibt, sondern, dass die Pasta gut an der Füllung haftet.

Damit die Ravioli nicht beim Kochen aufplatzen, ist es wichtig, dass der Teig nicht austrocknet: füllen und formen Sie die Ravioli also so schnell wie möglich.

Ein weiterer Schritt, um zu vermeiden, dass die Ravioli aufplatzen, ist es, die Ränder der gefüllten Ravioli sorgfältig zu verschließen: drücken Sie die Ränder mit den Fingern von den Ecken ausgehend zusammen.

Wenn Sie die Ränder mit einer Gabel verschließen, um ein dekoratives Muster zu erzielen, sollten Sie darauf achten nicht zu viel Druck auszuüben, damit Sie keine Löcher in den Teig drücken.

Wenn Sie möchten, können Sie die rohen Ravioli einfrieren: legen Sie sie dazu Erster Gang mit ausreichend Abstand auf ein mit Backpapier bedecktes Tablett, damit sie nicht zusammenkleben, und geben Sie das Tablett für mindestens eine Stunde in das Tiefkühlfach. Verteilen Sie sie dann portionsweise in Gefrierbeutel, die sie sofort zurück in das Tiefkühlfach geben.

Wenn gekochte Ravioli ohne Sauce übrigbleiben, können Sie sie problemlos in den Kühlschrank geben und am nächsten Tag auch mit einer anderen Sauce servieren.

Wenn es sich um gekochte Ravioli in Sauce handelt, können Sie sie am nächsten Tag in einer Form im Ofen mit etwas Parmesan bestreut bei 190 °C überbacken.

Für die Füllung können Sie je nach Belieben Kuhmilch-Ricotta oder Ziegenmilch-Ricotta verwenden, am besten sollte sie einen hohen Fettgehalt und eine cremige Konsistenz aufweisen. Den Spinat können Sie auch durch Mangold oder geeignete Wildkräuter ersetzen.

Als Ersatz für den Parmesan eignet sich auch ein Pecorino oder ein anderer Hartkäse.

Verwenden Sie die Kräuter, die Ihnen am besten schmecken: an Stelle des Basilikums machen sich auch andere Aromen hervorragend!

Wenn Sie keinen Spritzbeutel haben, können Sie die Füllung auch mit einem Teelöffel oder mit den Fingern verteilen.

Sie können auch eine Tomaten-Basilikum-Sauce oder eine andere leichte Sauce zu den Ravioli servieren und an Stelle der Butter natives Olivenöl verwenden.

Zutaten für 4 Personen

300 g frische Eierteig-Pasta

Für die Füllung

450 g frische Ricotta

200 g gewaschener Blattspinat

60 g geriebener Parmesan

Muskatnuss

1 Bund Basilikum

Natives Olivenöl extra

Für die Sauce

40 g Butter

1 Bund Salbei

Salz und Pfeffer

Weinempfehlung

Zu den Ravioli mit Ricotta-Spinat-Füllung passt ein frischer und trockener, körperreicher Weißwein, wie ein Chardonnay, Riesling oder Sauvignon. Auch ein perlender Prosecco Brut sorgt für eine fantastische Kombination.

Sie können auch mögen

Überbackener Timballo di Rigatoni
Überbackene Farfalle mit veganem Winterpesto
Herzhafter Cheesecake mit Taralli und Himbeeren
Ravioli alla carbonara
Fettuccine-Auflauf mit Hähnchen und Paprika
Vollkorn – Crackers mit Kichererbsencreme und Spargel
Überbackener Timballo di Rigatoni
Überbackene Farfalle mit veganem Winterpesto
Herzhafter Cheesecake mit Taralli und Himbeeren
Ravioli alla carbonara
Fettuccine-Auflauf mit Hähnchen und Paprika
Vollkorn – Crackers mit Kichererbsencreme und Spargel
Zu den Favoriten hinzufügen
Copyright © 2024 Cuciniamo S.r.l. - P.iva e Cod. Fisc. 11653660966 Alle Rechte vorbehalten. Privacy policy | Cookie policy | Anpassen