Scopri

Schwertfischröllchen mit Zucchini und Minze

Küchenchefs Danilo Angè

Schwierigkeit: easy

Zubereitung: 25'

Kochen: 20'

Schwierigkeit: easy

Zubereitung: 25'

Kochen: 20'

Küchenchefs Danilo Angè

Schwierigkeit: easy

Zubereitung: 25'

Kochen: 20'

Schwierigkeit: easy

Zubereitung: 25'

Kochen: 20'

Zubereitung

  1. 01 / Die Füllung für die Schwertfischröllchen vorbereiten

    Die Kapern entsalzen, indem Sie sie 15 Minuten in Wasser geben

    Das Brot mit den entsalzten Kapern, der Petersilie, dem Parmesan und der Orangenschale im Mixer zerkleinern

    Mit Salz und Pfeffer abschmecken

  2. 02 / Den Fisch vorbereiten

    Das Schwertfischfilet in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden und sie mit nativem Olivenöl extra bestreichen

    Die aromatisierte Brot-Füllung auf den Scheiben verteilen

    Die Scheiben zu Röllchen aufrollen

  3. 03 / Die Beilage zubereiten

    Die Zucchini Erster Gang in Stücke, dann in kleine Würfel schneiden

    Die Zwiebeln fein hacken

    Die Zwiebeln in einer Pfanne mit wenig nativem Olivenöl extra auf niedriger Flamme weichdünsten

    Die Zucchiniwürfel dazugeben und auf mittlerer Flamme anbraten

    Den Essig, Salz und Pfeffer dazugeben

    Auf mittlerer Flamme 10 Minuten köcheln

    Gegen Ende der Kochzeit die zerrupften Minzblätter dazugeben

    Die Zucchini sind fertig, sobald sie weich sind, aber noch etwas Biss haben

  4. 04 / Die Schwertfischröllchen in den Ofen geben

    Die Schwertfischröllchen in eine mit nativem Olivenöl eingefettete Ofenform geben

    Mit der Brot-Gewürzmischung bedecken

    Die Röllchen mit etwas nativem Olivenöl extra bestreichen

    Bei 210° C ca. 10 Minuten im Ofen braten

    Die Röllchen sind fertig, sobald sich an ihrer Oberfläche eine zart-goldene Kruste bildet

  5. 05 / Anrichten

    Die Schwertfischröllchen auf die Serviertellern geben

    Mit den Zucchini anrichten

Weinempfehlung

Zu den Schwertfischröllchen passt ein stiller, junger und frischer Weißwein, wie ein Verdicchio, ein Ribolla Gialla oder ein Greco di Tufo. Wenn Sie Schaumwein mögen, liegen Sie auch mit einem Trento DOC sicherlich nicht falsch.

Um die charakteristische weiche und saftige Textur der Schwertfischröllchen beizubehalten, müssen sie sofort nach der Zubereitung verspeist werden. Deshalb ist eine vorzeitige Zubereitung nicht zu empfehlen. Sie können die Gemüsebeilage einige Stunden vor dem Verzehr zubereiten und anschließend aufwärmen.

Geben Sie die Schwertfischröllchen nicht bei einer niedrigeren Temperatur als angegeben in den Ofen: sie sollten im Inneren weich bleiben und außen eine goldbraune Kruste bilden.

Verwenden Sie nicht zu viel Öl, es reicht ein kleiner Schluck.

Vergessen Sie nicht die Kapern sorgfältig zu entsalzen!

Sie können übriggebliebene Schwertfischröllchen im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Tag im Ofen bei 150° C aufwärmen, bevor Sie sie servieren.

Sie können die Röllchen auch einfrieren und sie dann vor dem Verzehr im Kühlschrank auftauen lassen.

Sie können auch Toastbrot anstelle der Brotkrume verwenden.

Wenn Abschnitte vom Schwertfischfilet übrigbleiben, können Sie sie fein hacken und zu der Füllung dazugeben.

Neben der Orangenschale können Sie auch die geriebenen Schalen anderer Zitrusfrüchte, z.B. Zitronenschale, verwenden.

Erinnern Sie sich daran, die Kapern, abhängig von Größe und Salzgehalt, mindestens 15 Minuten vor der Verwendung zu entsalzen.

Sie können die Kapern in Salzlake auch durch in Essig eingelegte Kapern ersetzen. Diese sollten Sie vor der Verwendung sorgfältig abseihen.

Minze passt hervorragend zu den Zucchini, es gibt aber auch andere Kräuter, die sich gut eignen, zum Beispiel frischer Basilikum, Majoran oder Thymian.

Zutaten für 4 Personen

Für die Schwertfischröllchen

400 g Schwertfischfilet am Stück (ohne Haut)

100 g Hartweizenbrot-Krume

30 g entsalzte Kapern

1 Bund Petersilie

40 g geriebener Parmesan

Schale einer Orange

Natives Olivenöl extra

Salz und Pfeffer

Für die Beilage

400 g Zucchini

80 g Zwiebeln

4 oder 5 Minzblätter

50 ml Weißweinessig

Natives Olivenöl extra

Salz und Pfeffer

Weinempfehlung

Zu den Schwertfischröllchen passt ein stiller, junger und frischer Weißwein, wie ein Verdicchio, ein Ribolla Gialla oder ein Greco di Tufo. Wenn Sie Schaumwein mögen, liegen Sie auch mit einem Trento DOC sicherlich nicht falsch.

Sie können auch mögen

Mailänder Kalbsschnitzel

Mailänder Kalbsschnitzel ist ein klassisches lombardisches Gericht, das sich durch ein saftiges, in Butter paniertes und gebratenes Kalbsschnitzel auszeichnet. Das Fleisch bleibt innen zart, während die Außenseite goldgelb und knusprig ist, was dieses Kotelett zu einer Ikone der mailändischen Küche macht. 

Steak aus der Fiorentina

Steak aus der Fiorentinain ist ein klassisches toskanisches Hauptgericht. Dieses hochwertige Fleischstück, in der Regel ein T-Bone-Steak oder ein Steak mit Knochen, wird bei großer Hitze gegrillt und blutig mit einer goldenen, knusprigen Kruste serviert. Gewürzt wird das Fleisch traditionell nur mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer nativem Olivenöl extra.

Kalte Tomaten-Erdbeer-Creme mit gebratenen Garnelen und Kräutern
Puten-Rollbraten gefüllt mit Salsiccia und Pilzen
Stockfisch-Kartoffel-Creme mit Polenta-Crostoni
Vitello Tonnato

Vitello Tonnato, das im Sommer kalt und im Winter warm serviert wird, gehört zu den Klassikern der italienischen Küche und eignet sich perfekt sowohl für entspannte Zusammenkünfte als auch für besondere Anlässe.

Mailänder Kalbsschnitzel

Mailänder Kalbsschnitzel ist ein klassisches lombardisches Gericht, das sich durch ein saftiges, in Butter paniertes und gebratenes Kalbsschnitzel auszeichnet. Das Fleisch bleibt innen zart, während die Außenseite goldgelb und knusprig ist, was dieses Kotelett zu einer Ikone der mailändischen Küche macht. 

Steak aus der Fiorentina

Steak aus der Fiorentinain ist ein klassisches toskanisches Hauptgericht. Dieses hochwertige Fleischstück, in der Regel ein T-Bone-Steak oder ein Steak mit Knochen, wird bei großer Hitze gegrillt und blutig mit einer goldenen, knusprigen Kruste serviert. Gewürzt wird das Fleisch traditionell nur mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer nativem Olivenöl extra.

Kalte Tomaten-Erdbeer-Creme mit gebratenen Garnelen und Kräutern
Puten-Rollbraten gefüllt mit Salsiccia und Pilzen
Stockfisch-Kartoffel-Creme mit Polenta-Crostoni
Vitello Tonnato

Vitello Tonnato, das im Sommer kalt und im Winter warm serviert wird, gehört zu den Klassikern der italienischen Küche und eignet sich perfekt sowohl für entspannte Zusammenkünfte als auch für besondere Anlässe.

Zu den Favoriten hinzufügen
Copyright © 2024 Cuciniamo S.r.l. - P.iva e Cod. Fisc. 11653660966 Alle Rechte vorbehalten. Privacy policy | Cookie policy | Anpassen