Scopri

Spaghetti all’Amatriciana

Küchenchefs José Amici

Schwierigkeit: easy

Zubereitung: 10'

Kochen: 25'

Schwierigkeit: easy

Zubereitung: 10'

Kochen: 25'

Küchenchefs José Amici

Schwierigkeit: easy

Zubereitung: 10'

Kochen: 25'

Schwierigkeit: easy

Zubereitung: 10'

Kochen: 25'

Zubereitung

  1. 01 /

    Beginnen Sie damit, den Guanciale – eine fantastische luftgetrocknete Schweinswange aus der Gegend der Castelli Romani – vorzubereiten: eines der Merkmale von Guanciale ist die Pfefferkruste, die ihn besonders schmackhaft macht. Wenn Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie sich unbedingt ein Stück davon kaufen, er ist wirklich etwas Besonderes. Wenn nicht, können Sie den Guanciale durch eine leicht geräucherte Pancetta ersetzen. Entfernen Sie die Schwarte und schneiden Sie den Guanciale in ungefähr gleichgroße Stücke. Schneiden Sie auch die Schwarte in Stücke und braten Sie das Ganze auf mittlerer Flamme in einer Pfann an. Geben Sie kein Öl dazu: das Fett, das der Guanciale und die Schwarte abgeben, ist mehr als ausreichend. Wenn Sie unbedingt möchten, können Sie, wie die Tradition verlangt, einen Esslöffel Schmalz dazugeben. Löschen Sie mit dem Weißwein – in unserem Fall einem Malvasia dei Castelli Romani – ab und lassen Sie den Wein verdunsten. Der Guanciale ist fertig, wenn er Farbe angenommen hat, aber noch nicht ausgetrocknet ist. Geben Sie, sobald der Guanciale beginnt Farbe anzunehmen, die Tomaten dazu, vermischen Sie das Ganze und löschen Sie mit dem Weißwein – in unserem Fall einem Malvasia dei Castelli Romani – ab.

  2. 02 /

    Kochen Sie die Pasta in reichlich siedendem Wasser, das Sie nur sehr wenig salzen sollten, da der Guanciale bereits sehr salzig ist.

  3. 03 /

    Nehmen Sie nach der Hälfte der Garzeit die Schwarte aus der Pfanne und geben Sie die Pasta hinein. Garen Sie die Pasta zusammen mit dem Guanciale auf niedriger Flamme in der Pfanne weiter und achten Sie darauf, dass sie nicht austrocknet. Geben Sie für ein perfektes, cremiges Ergebnis noch nach und nach ein bisschen Nudelwasser dazu und rühren Sie es sorgfältig ein, damit sich die Aromen gut verbinden. Kosten Sie die Pasta regelmäßig, um festzustellen, ob sie so weit ist.

  4. 04 /

    Richten Sie die Pasta auf den Serviertellern an und bestreuen Sie sie am Ende mit etwas Pecorino. Servieren Sie die Spaghetti sofort und schön heiß!

Die Pasta all’Amatricana ist der Pasta alla Gricia sehr ähnlich, allerdings wird das Rezept in diesem Fall um Tomaten ergänzt.

Die Tradition sieht die Verwendung von Rigatoni, einer kurzen Pasta-Sorte, oder Bucatini, einer langen Pasta-Sorte, vor.

Wir verwenden Spaghetti, um das Rezept weniger kompliziert zu gestalten.

Zutaten für 4 Personen

400 g Spaghetti

200 g gereifter Guanciale vom Schwein

20 Pachino-Tomaten

50 ml trockener Weißwein

100 g Pecorino

Pfeffer

1 Esslöffel Schmalz (optional)

Sie können auch mögen

Spaghetti alla Carbonara

Im Latium verlangt die Tradition, dass für die Spaghetti alla Carbonara Pecorino Romano verwendet wird. Wir schlagen Ihnen eine Version mit einer Mischung aus Pecorino und Parmesan vor, die einen Hauch delikater ist.

Pasta alla Gricia
Panzanella-Salat aus Castelli Romani

Die Panzanella ist ein Arme-Leute-Gericht und entstammt der bäuerlichen Tradition. Das Rezept ist als Möglichkeit entstanden, Zutaten die man bereits lagernd hat zu verwerten

Nudeln und Bohnen

Nudeln und Bohnen ist ein klassischer italienischer erster Gang, eine reichhaltige und herzhafte Suppe, die Nudeln mit Bohnen in einer schmackhaften Brühe mit Kräutern und Speck kombiniert. Es ist ein warmes und gemütliches Gericht, perfekt für kältere Tage.

Überbackener Timballo di Rigatoni
Überbackene Farfalle mit veganem Winterpesto
Spaghetti alla Carbonara

Im Latium verlangt die Tradition, dass für die Spaghetti alla Carbonara Pecorino Romano verwendet wird. Wir schlagen Ihnen eine Version mit einer Mischung aus Pecorino und Parmesan vor, die einen Hauch delikater ist.

Pasta alla Gricia
Panzanella-Salat aus Castelli Romani

Die Panzanella ist ein Arme-Leute-Gericht und entstammt der bäuerlichen Tradition. Das Rezept ist als Möglichkeit entstanden, Zutaten die man bereits lagernd hat zu verwerten

Nudeln und Bohnen

Nudeln und Bohnen ist ein klassischer italienischer erster Gang, eine reichhaltige und herzhafte Suppe, die Nudeln mit Bohnen in einer schmackhaften Brühe mit Kräutern und Speck kombiniert. Es ist ein warmes und gemütliches Gericht, perfekt für kältere Tage.

Überbackener Timballo di Rigatoni
Überbackene Farfalle mit veganem Winterpesto
Zu den Favoriten hinzufügen
Copyright © 2024 Cuciniamo S.r.l. - P.iva e Cod. Fisc. 11653660966 Alle Rechte vorbehalten. Privacy policy | Cookie policy | Anpassen