Scopri

Tagliatelle ai Funghi

Tagliatelle ai funghi sind ein typisches Herbst-Gericht, einfach aber schmackhalf.

Küchenchefs Danilo Angè

Schwierigkeit: medium

Zubereitung: 20'

Kochen: 20'

Schwierigkeit: medium

Zubereitung: 20'

Kochen: 20'

Küchenchefs Danilo Angè

Schwierigkeit: medium

Zubereitung: 20'

Kochen: 20'

Schwierigkeit: medium

Zubereitung: 20'

Kochen: 20'

Grundrezepte

Frische Eierteig-Pasta – Grundteig

Zubereitung

  1. 01 / Die Pilze vorbereiten

    Mettete a bagno i funghi secchi per farli reidratare

  2. 02 / Die Pilze zubereiten

    Die ungeschälte Knoblauchzehe in Olivenöl goldbraun anschwitzen

    Die rehydrierten getrockneten Pilze dazugeben

    5 Minuten andünsten

    Den Knoblauch herausnehmen

    Die geschnittenen frischen Pilze hinzugeben

    Auf niedriger Flamme weitere 10 Minuten dünsten

    Mit Salz und Pfeffer abschmecken

    Die Petersilie fein hacken

  3. 03 / Die Pasta kochen

    Die Tagliatelle in kochendem, gesalzenem Wasser circa 3 Minuten kochen

    Tritate nel frattempo il prezzemolo

    Die Nudeln mit einem Sieb aus dem Topf heben und direkt in die Pfanne mit den Pilzen geben

    Eine Minute ruhen lassen, damit die Nudeln den Geschmack der Sauce aufnehmen können

  4. 04 / Anrichten

    Die Nudeln auf dem Servierteller anrichten und mit etwas gehackter, frischer Petersilie garnieren

    Spolverate con un pizzico di prezzemolo fresco tritato

Weinempfehlung

Zu den Tagliatelle ai Funghi passt ein nicht zu kräftiger Rotwein, ein Grignolino oder ein Pinot Noir aus dem Oltrepò Pavese, zum Beispiel. Wenn Sie Weißwein bevorzugen, empfehlen wir einen frischen und delikaten Wein, zum Beispiel einen Sauvignon aus dem Friaul.

Grundrezepte

Frische Eierteig-Pasta – Grundteig

Sie können die frische Pasta im Voraus zubereiten und im Kühlschrank lagern oder einfrieren.

Geben Sie die tiefgekühlten Tagliatelle dann direkt in das kochende Wasser, ohne sie aufzutauen.

Stellen Sie sicher, dass die Pilzsauce nicht austrocknet, indem Sie sie auf niedriger Flamme köcheln.

Das Knoblaucharoma darf das der Pilze nicht überdecken:

Verwenden Sie nur eine Knoblauchzehe

Braten Sie den Knoblauch in der Schale an

Stellen Sie sicher, dass der Knoblauch nicht anbrennt, und nehmen Sie ihn zu Anfang, bevor Sie die frischen Pilze zugeben, heraus.

Verkochen Sie die Nudeln nicht: frische Pasta braucht je nach Durchmesser nur 3 bis 4 Minuten Kochzeit.

Damit eine cremige Sauce entsteht, sollten Sie die Nudeln nicht in einem großem Sieb abseihen. Stattdessen sollten Sie sie mit einem kleinen Handsieb in die Pfanne heben, wodurch die richtige Menge Wasser in die Sauce gelangt.

Lagern Sie frische Pilze maximal eine Woche ungeschnitten und ungewaschen in einer lebensmittelechten Papiertüte im Kühlschrank

Übrige Tagliatelle ai Funghi können Sie in einem schnellen und köstlichen Gericht verwenden, einer Fritatta di Pasta. Geben Sie dafür einfach ein Ei pro Portion Pasta zu den übriggebliebenen Nudeln in eine Schüssel, vermengen Sie die Mischung gut und fügen Sie nach Belieben noch etwas Parmesan hinzu. Braten Sie die Mischung dann in einer Pfanne auf niedriger Flamme an, bis sich am Boden eine goldbraune Kruste bildet. Wenden Sie die Fritatta und lassen Sie sie fertig garen. In Italien ist die Fritatta ein beliebtes Gericht, um Reste zu verwerten und wird gern zu Picknicks mitgebracht.

Sie können die Pilze verwenden, die Ihnen am besten schmecken und die gerade verfügbar sind. Durch die Verwendung von Trockenpilzen erhält die Sauce einen intensiveren Geschmack.

Die frischen Tagliatelle aus Eierteig verleihen dem Gericht einen delikateren Geschmack und sorgen für eine cremige Sauce. Man kann sie aber auch durch getrocknete Nudeln ersetzen.

Zutaten für 4 Personen

320 g frische Tagliatelle (Eierbandnudeln)

300 g frische Pilze

10 g getrocknete Steinpilze

1 Knoblauchzehe

30 g Petersilie

40 g geriebener Parmesan

30 g natives Olivenöl extra

Salz und Pfeffer

Weinempfehlung

Zu den Tagliatelle ai Funghi passt ein nicht zu kräftiger Rotwein, ein Grignolino oder ein Pinot Noir aus dem Oltrepò Pavese, zum Beispiel. Wenn Sie Weißwein bevorzugen, empfehlen wir einen frischen und delikaten Wein, zum Beispiel einen Sauvignon aus dem Friaul.

Sie können auch mögen

Pilze putzen
Pilze mit nativem Olivenöl extra, Knoblauch und Petersilie
In Butter sautierte Pilze
Überbackener Timballo di Rigatoni
Überbackene Farfalle mit veganem Winterpesto
Herzhafter Cheesecake mit Taralli und Himbeeren
Pilze putzen
Pilze mit nativem Olivenöl extra, Knoblauch und Petersilie
In Butter sautierte Pilze
Überbackener Timballo di Rigatoni
Überbackene Farfalle mit veganem Winterpesto
Herzhafter Cheesecake mit Taralli und Himbeeren
Zu den Favoriten hinzufügen
Copyright © 2024 Cuciniamo S.r.l. - P.iva e Cod. Fisc. 11653660966 Alle Rechte vorbehalten. Privacy policy | Cookie policy | Anpassen